Logo Hamburger Netzwerk Borderline

Hamburger Netzwerk Borderline

Willkommen,

das Hamburger Netzwerk Borderline ist eine (hamburger) Arbeitsgruppe, die das Ziel hat, fachliches Know-how über Borderline-Persönlichkeiten im (außer)klinischen Bereich zu verankern; Qualität und Fachlichkeit sollen verbessert werden.

Dieses wird im Rahmen monatlicher Treffen – durch gemeinsame Fortbildungen mit qualifizierten Referenten und in Fallbesprechungen / Supervisionen – erreicht. Konzepte für die speziellen Anforderungen bei der Versorgung von Patienten / Klienten mit einer Persönlichkeitsstörung im komplementären Bereich wurden erarbeitet. Übergänge von der Klinik in den außerklinischen Bereich sollen besser koordiniert und vernetzt geschehen.

Zum Hamburger Netzwerk Borderline gehören die Station O52A — „Borderline-Station“ (früher Psy. 44) der Asklepios Klinik Nord sowie mehrere ambulante, teilstationäre und stationäre hamburger Einrichtungen. Das Netzwerk ist Mitveranstalter des „Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen“, das jährlich im September am jeweils ersten Freitag und Samstag stattfindet.

nach oben